alltagsluxus

Über alle schönen alltäglichen Dinge und die Dinge, die den Alltag schöner machen.


Hinterlasse einen Kommentar

Tester für Schwangerschafts-Tankini gesucht

Angeblich haben wir ja schon Sommer. Hmm. Beim Blick aus meinem Fenster seh ich davon nichts. Gestern habe ich sogar meine Stiefel wieder rausgeholt, da es nur 7 Grad waren, als ich morgens zur Arbeit fuhr.

Nun ja, laut Kalender ist Sommeranfang gewesen und da ich ein unverbesserlicher Optimist bin, glaube ich, steht der Sommer vor der Tür. Deshalb verlose ich heute auch Bademode.

Heute verlosen wir aber nicht nur einfach Bademode, sondern wir suchen eine Testerin. Eine mit Bauch. Aber nicht so einen wie ich habe, sondern einen Schwangerschaftsbauch. 😉

large-thumbnails-380x470px-large-1925-tankiniTesten könnt ihr den Tankini von Carriwell:

Der Tankini ist für alle Stadien der Schwangerschaft geeignet, denn er wächst duch seine speziellen Seitennähte mit.

Der Tankini hat herausnehmbare Brustpolster und einen Halterneck für komfortablen Halt. Dieser ist auch noch einzustellen, so kann nichts drücken.

Mehr verraten wir aber noch nicht, am Ende soll die Gewinnerin ja testen. Und wie könnt ihr diesen Tankini von Carriwell nun gewinnen?

Schickt uns ein Foto und hinterlasst ein Kommentar hier im Blog oder auf unserer Facebook-Seite. Per Zufallsprinzip wird die Gewinnerin ausgewählt.

Schnell sein lohnt sich, die Gewinnerin wird schon am Sonntag, den 28.6.2015 gewählt und informiert.

Viel Glück!


Hinterlasse einen Kommentar

Im Tomy-Test: Die Raketenfontäne

Hüpf, Hüpf, Hüpf! Ich habe mich sehr gefreut, als ich durch Tomy zur Tomy-Testerin ernannt wurde. Im Klartext heißt das, das ich 3 Artikel testen darf in einem Zeitraum von 6 Monaten, die zum Alter meiner Zwillingsmädels passen.

Meiner Testleidenschaft spielt das natürlich genau den Ball zu, ändert aber nichts daran, dass ehrlich getestet und auch kritisiert wird, so wie ihr es von uns gewohnt seid. Tatsächlich haben wir bisher nur ein einziges Spielzeug von Tomy, Gerdi Flitzergiraffe – Dachte ich zumindest, denn zu unseren Spielsachen gehören diverse Spielsachen von „Lamaze“ Captain Calamari und Regenbogen-Stapelringe u. a., was auch von Tomy ist, was ich bisher gar nicht wußte.

Jeder der Wert daruf legt, die Kinder motorisch zu fördern und mit vielen verschiedenen Tastsinnen vertraut zu machen, dem lege ich das Spielzeug wärmstens ans Herz. Insbesondere Captain Calamari, der uns seit 14 Monaten begleitet und auf längerer Tour im Auto nicht fehlen darf.

Nun traf als erstes Testobjekt die Raketenfontäne ein. Badespielzeug ist immer super, denn unsere Zwillis sind absolute Wasserratten. Die Raketenfontäne ist für Kinder ab 12 Jahren geeignet und soll spielerisch den Zugang zum Haare waschen erleichtern. Wasser auf und über dem Kopf ist auch bei unseren Mädels immer mal so ein Thema.

Die Verwendung ist kinderleicht (logisch, ist ja ein Kinderspielzeug): einfach ins Wasser eintauchen und wieder aus dem Wasser heben. Durch die Öffnungen der Rakete oben fließt das Wasser rein, durch die einzelnen Düsen unten an der Rakete bildet sich die Wasserfontäne, unter die das Kind schlüpfen kann.

Am Anfang wurde die Raketenfontäne kritisch und desinteressiert beäugt, bis der kleine Seestern, der in so einer Art Bullauge sitzt, entdeckt wurde. Der sieht niedlich aus und „schwimmt“ in seinem Bullauge, wenn die Rakete im Wasser ist. Von da an musste der arme Seestern in seiner Rakete nun dauernd unter Wasser. Das Wasser über dem Kopf haben unsere Mädels erst nach dem dritten Baden mit der Raketenfontäne akzeptiert. Das Unterstuken funktioniert leichter als das Hochheben der vollen Rakete, das ist für meine Mädels noch ein wenig schwer. Aber wie das Wasser aus der Raketenfontäne wieder herausspritzt, wird interessiert verfolgt.

Fazit: Insgesamt entsteht mit der Raketenfontäne aber ein toller Badespaß, der einen festen Platz auf unserer Badewanne bekommen hat. Das Haarewaschen mache ich jedoch eher weitherhin mit der Brause oder einer kleinen Kanne, da kann ich den Schaum kontrollierter abspülen.

Wer ist Tomy

Das Unternehmen besteht seit 87 Jahren und entwickelt, produziert und vermarktet weltweit ein breit gefächertes Angebot interaktiver und pädagogisch wertvoller Spielzeuge sowie Babyausstattung.

Ein mehrstufiges Sicherheitsverfahren garantiert höchste Produktqualität: Sowohl die Rohstoffe als auch die fertigen Endprodukte werden bei jedem Produktionslauf überprüft. Das Unternehmen arbeitet ausschließlich mit zertifizierten Lieferanten zusammen, die alle deutschen, europäischen und amerikanischen Standards zur Spielzeugsicherheit erfüllen müssen

Mehr Infos unter tomy.de.


Hinterlasse einen Kommentar

Kindertag – Gewinnt süße Herzchen-Schuhe von Inch Blue

Heute ist Kindertag. Genauer gesagt, Weltkindertag.

Gerade den Kindern ist er wohl hauptsächlich im Kopf, weil an diesem Tag dann auch schon mal Schoki oder kleinere Geschenke drin sind. Vor lauter Geschenken und Feiern vergisst man aber oft, das mit diesem Tag auf die Kinderrechte aufmerksam gemacht werden soll.

Inchblue_gsherzenWir verknüpfen das im heutigen Artikel mal und lenken eure Aufmerksamkeit sowohl auf die Kinderrechte, als auch auf ganz süße Schuhe von Inch Blue, die ihr schon aus unserem Ostergewinnspiel kennt.

Macht also mit und gewinnt zwei Paar der süßen Schuhe! Wie ihr teilnehmt, erfahrt ihr weiter unten im Text.

Holt euch (mit Hilfe von Wikipedia) nochmal ins Gedächtnis, wie genau eigentlich die Kinderrechte lauten:

  • Nichtdiskriminierung: Alle Rechte gelten ausnahmslos für alle Kinder. Der Staat ist verpflichtet, Kinder und Jugendliche vor jeder Form der Diskriminierung zu schützen. Die Aufhebung von Diskriminierung steht besonders im Vordergrund, da bereits in der Präambel explizit die Gleichbehandlung aller Menschen von Geburt an hervorgehoben wird.
  • Vorrang des Kindeswohls: Das Generalprinzip der Orientierung am Kindeswohl verlangt, dass bei allen Gesetzgebungs-, Verwaltungs- und sonstigen Maßnahmen öffentlicher oder privater Einrichtungen das Wohlergehen des Kindes vordringlich zu berücksichtigen ist.
  • Entwicklung: Das Grundprinzip sichert das Recht jedes Kindes auf Leben, Überleben und Entwicklung.
  • Berücksichtigung der Meinung des Kindes: Kinder haben das Recht, in allen Angelegenheiten, die sie betreffen, unmittelbar oder durch einen Vertreter gehört zu werden. Die Meinung des Kindes muss angemessen und entsprechend seinem Alter und seiner Reife berücksichtigt werden.

Es gibt noch zahlreiche weitere Rechte, die leider heute (und schlimmerweise) auch in den nächsten Jahren wohl noch nicht weltweit von allen Kindern genutzt werden können. So gern man das auch  möchte, so kann man leider nicht allein die Welt verändern. Wir haben den heutigen Tag aber zum Anlass genommen, einige Spielsachen, Büchern und Kleidung, die zu klein geworden ist, an eine Einrichtung zu geben, die diese an Familien gibt, die sie gebrauchen können. Eine Übersicht für solche Institutionen für Berlin bietet zum Beispiel die BSR unter www.bsr.de.

Vielleicht möchtet ihr das ja auch mit dem Paar Schuhe machen, die ihr gewinnt? So könnt ihr sie gewinnen:

Einfach Facebook-Fan werden, auf unserer Facebook-Seite das Gewinnspiel aufrufen und teilnehmen. Wer das Gewinnspiel teilt, kommt gleich zweimal in den Lostopf. Der Gewinner erhält die Schuhe direkt nach Hause geschickt. Der Gewinner wird per App ausgelost. Teilnahmeschluss ist der 15.6.2015 12:00 Uhr. Toi Toi Toi!

…………………………………………

Processed with Moldiv

Processed with Moldiv

Übrigens sind nun auch endlich die Schuhe aus dem Ostergewinnspiel angekommen. Bitte entschuldigt die Verspätung! Die Gewinner erhalten die Schuhe noch in dieser Woche. Herzlichen Glückwunsch Anna (über Facebook) und Claudia (per Mail). Traut euch übrigens gern mehr, Kommentare im Blog zu hinterlassen und über Facebook teilzunehmen. 😉


Hinterlasse einen Kommentar

Alles Liebe zum Muttertag

Na, ihr lieben Mamis? Habt ihr auch schon „Feierabend“ vom toben, entertainen, trösten, spielen, windeln wechseln, kuscheln, essen kochen, Kinder waschen, lachen, schmusen und ins Bett bringen?

Dann ist jetzt Zeit, unseren Muttertags-Abend zu genießen. Nach fast 14 Monaten mit meinen Zwillingsmädels finde ich, dass es diesen Feiertag zurecht gibt. Unglaublich, was Mütter alles leisten. Nun weiß ich, was meine Mama und meine Omi alles vollbracht haben!

Wie selbstlos Mütter für ihre Kinder da sind – zu jeder Tages und Nachtzeit, in jedem Zustand, egal bei wieviel Stress oder ob man selber krank ist. 1000 % Liebe und Hilfe zu jeder Zeit, egal ob beim kleinsten Baby oder in den Phasen der (Aaaargh) Pubertät oder auch heute noch, im Erwachsenenalter! Tausend Dank für alles, was ihr tut und tun werdet.

image

Meiner Mama, (als allerallerallerbeste Mama natürlich 😉 wünsche ich heute einen besonders schönen Feierabend, nach dem sie gerade erst gestern da war und uns mal wieder unter die Arme gegriffen hat, da unsere Zwillinge gerade krank sind.

An dieser Stelle finde ich übrigens, sollte es dringend auch einen Omi und Opi-Tag geben!!! Wenn ich selbst so zurück denke, habe ich Tausende schöne Erinnerungen an meine Großeltern, die mich auch in vielerlei Hinsicht geprägt und mir so viel Liebe und Familiensinn gegeben haben. Nun sind auch meine Eltern Großeltern und ich bin glücklich, dass meine Zwillis von ihnen so liebevoll in ihrem Leben begleitet und unterstützt werden.

Und wo wir gerade dabei sind: Ich habe auch unglaublich coole Tanten, Onkels, ne tolle Cousine und tollen Cousin, nen super Brudi und überhaupt… jeder von Ihnen hat einen Feiertag mehr als verdient!!!


Hinterlasse einen Kommentar

Socken am Autofenster – mit Window Sox blendet nichts mehr

Seit wir unsere Window Sox am Auto haben, werde ich des Öfteren angesprochen, was wir da für einen Sonnenschutz am Auto haben. Dann hole ich einmal tief Luft und erzähle begeistert (und viel zu schnell, wie Herr Alltagsluxus immer sagt) von unserem neuen Sonnenschutz für meine Kinder am Auto.

Window Sox ist eine Idee aus Australien, die hier über Sunprotec vertrieben werden. Es sind quasi Socken, die über die Fahrzeugtür gezogen werden. Es gibt sie passgenau für die meisten Fahrzeuge. Sie bieten zuverlässig Schutz gegen die Sonne – und das Lückenlos.

Meine Mädels fingen ja nun langsam an, an den Sonnenblenden rumzufummeln, so dass diese kaum noch Schutz boten. Irgendwo schien dann eh die Sonne durch, wenn sie denn dann mal an der Scheibe kleben durften und ich war einfach nur noch genervt vom ständigen „Saugnapf anlecken und wieder ankleben“.

imageDie Window Sox sind ideal: Nichts kann mehr abgefummelt werden, die Scheiben können sogar runtergelassen werden, ohne dass die „Socke“ verrutscht. Regen und Fahrwind können nichts anhaben und sogar als Insektenschutz fungiert dieser Sonnenschutz bei runtergelassenen Scheiben. Mit ca. 36,50 € habe ich da zwar zweimal drüber nachgedacht…bin aber mehr als glücklich, diesen Kauf getätigt zu haben.

Der Anbieter fasst seine Vorteile wie folgt zusammen:

  • Absorbieren 80% der gefährlichen UV-Strahlen
  • Decken die hinteren Seitenscheiben vollständig ab
  • Sicherer Sonnenschutz trotz heruntergekurbeltem Fenster
  • Verhindern Zugluft und halten lästige Insekten fern
  • Können von Kindern nicht heruntergerissen werden
  • Kinder können bei geöffnetem Fenster nichts aus dem Auto werfen
  • Werden in Sekunden auf- und abgezogen
  • Sind sehr robust, pflegeleicht und waschbar

Wer noch auf der Suche nach einem Sonnenschutz ist, der wirklich lückenlos schützt ohne zu nerven, dem seien die Window Sox von uns wärmstens 😉 empfohlen!


Hinterlasse einen Kommentar

Upcycling Baby-T-Shirts

Es gibt Bodys und Shirts, die meine Zwillinge getragen haben, an denen ich einfach hänge. 

Aber ganz ehrlich, was macht man nun damit? Am Ende liegen sie dann doch bloß rum, wenn man sie nicht weitergeben oder bei eBay und Co verkaufen kann. Dann kam mir eine Idee: 

Ich wollte sowieso Kindergartenbeutel nähen, wo die Wechselkleidung reinkommt. Die Shirts kommen einfach als Deko dadrauf. Bazinga!

Die Beutel waren ganz schnell fertig und die süßen Shirts meiner Mädels haben nun eine sinnvolle und schöne Verwendung  (Schulterklopfklopf:)

 


Hinterlasse einen Kommentar

Stickerkid – nichts geht mehr ohne diese Sticker!

Vor einigen Monaten starteten die ersten Zwillis unserer Zwillingsgruppe ihre Erfahrungen im Kindergarten. Recht schnell kamen wir da auch auf das Thema Aufkleber für Kleidung, Brotdosen usw.

Einige hatten schon recherchiert und teilweise recht preisintensive Aufkleber bestellt. „Das muss doch auch günstiger und schicker gehen…“ dachte ich mir und startete ebenfalls meine Suche mit meinem Kumpel Google.

Gesucht und gefunden: Stickerkid, die Aufkleber für Schule, Kindergarten, Berufstätige, Senioren…also Sticker für alles und jeden anzubieten scheinen. Die Bildleiste mit den Versprechen war genau die Antwort auf das, was ich suchte:

Stickerkidinfos

Also wurde gleich mal ein Basis-Paket bestellt mit Namensaufklebern und Bügeletiketten. Die Konfiguration der Sticker ist wirklich simpel: Hintergrundfarbe, Schriftart und -größe und lustige Bilder auswählen, zwei Tage später war meine Bestellung von Stickerkid im Briefkasten.

Seit dem wurde bei uns geklebt und gebügelt was das Zeug hält. Die erste Skepsis zur Spülmaschinen- und Waschmaschinentauglichkeit war ganz schnell ausgeräumt, denn die Sticker halten genau, was sie versprechen. Auch in unserer Zwillingsgruppe und im Eltern-Kind-Café wurde fleißig bestellt.

Als Zwillingseltern haben wir auch oftmals die gleichen Tassen, Spielsachen und für jedes Kinder das gleiche Babyphone. All das ist bei uns ebenfalls mit den Stickern von Stickerkid versehen und kann nun nicht mehr verwechselt werden. Das ist gerade wichtig, wenn einer der beiden mal einen Schnupfen hat und die Tassen mal nicht unter einander getauscht werden sollen.

Praktischerweise bietet Stickerkid mehrere Pakete an, die schon die wichtigsten Sticker und Etiketten bündeln und mit Preisvorteil anbieten. So gibt es beispielsweise ein Paket für die ersten Schuljahre mit 32 große Namenssticker, 14 Schuhaufkleber, 120 kleine Namensetiketten und 48 Kleidungsetiketten für 38 Euro. Die Sticker können jedoch auch einzeln bestellt werden. (Lust bekommen bei Stickerkid zu bestellen? Am Ende des Beitrages findet ihr einen Rabattcode.)

Stickerkid

Die großen Namenssticker sind ideal zum Kennzeichnen von Aufbewahrungsboxen, Brotdosen, Spielsachen, Schwimmflossen und vielem mehr. Denken Sie daran,den Namen Ihres Kindes und vielleicht eine Telefonnummer oder Email Adresse anzugeben, damit der betreffende Gegenstand schnell und einfach zurückgegeben werden kann. Macht sich auch super bei den Puky-Laufrädern! Die kleinen Namensetiketten passen auf Zahnbürste, Stift und alle anderen Gegenstände, mit kleinerer schmaler Fläche.

Die Bügeletiketten für die Kleidung werden einfach mit dem Bügeleisen aufgebügelt und können bei bis zu 60 Grad gewaschen oder im Trockner getrocknet werden. Die Büdeletiketten sind extrem dünn und haben meine Mädels selbst im T-Shirt nicht gestört.

Nachdem wir nun auch mit den ersten Schuhen anfangen, bestelle ich in Kürze noch die Schuhaufkleber. Die Schuhetiketten haben die perfekte Größe und Form für die Schuhinnenseite von Kinderschuhen. Sie sind ebenso wasserfest und sollen auch halten, wenn die Füße nach stundenlangem Spielen und Toben schwitzen. Die Schuhaufkleber lösen sich nicht von alleine ab, können aber jederzeit wieder entfernt werden.

Wir sind total begeistert und empfehlen euch hiermit uneingeschränkt Stickerkid! Für alle, die bald in den Kindergarten starten ein Muss!

Wer von euch kennt denn schon Stickerkid und ist ebenfalls begeistert?

Als Bonbon gibt es für alle Alltagsluxus-Leser einen Rabatt bei der Erstbestellung bei Stickerkid in Höhe von 10% auf das gesamte Sortiment. Der Code lautet: „Zwillingsblog15“ und ist gültig bis zum 09. Mai 2015.

Der Code muss im Feld für „Couponcodes“ eingegeben werden.


Hinterlasse einen Kommentar

Ausflug in den Zoo Eberswalde

Wir haben die ersten Sonnenstrahlen genutzt und einen Ausflug mit Opa Alltagsluxus in den Eberswalder Zoo gemacht. Zwar waren unsere Zwillinge nicht zum ersten Mal hier, aber beim ersten Mal waren sie sooo klitzeklein, dass sie glatt alles im Kinderwagen verschlafen haben.

Nun war ich gespannt, ob sie tatsächlich die Tiere, die sie schon aus den Büchern von uns kennen, auch live erleben und erkennen können oder ob das den Zwillis völlig wurscht ist. Aber sie haben sich tatsächlich für die Tiere interessiert und gespannt jede ihrer Bewegungen verfolgt. Freu Juhu 😉

Ich hatte ja auch gehofft, dass einige der Tiere aus voller Brust ihr Gejodel zum Besten geben, damit meine Mädels wissen, wie sie wirklich klingen. Denn ich habe da so meine Zweifel, dass die Laute, die der Papa und ich ohne jede Scheu zu Hause vorführen, zu 100 % der Realität entsprechen. 😉

Processed with Moldiv

Der Eberswalder Zoo liegt, ca. 50 km von Berlin entfernt, auf einer Fläche von 15 Hektar. Dort sind ca. 1.500 Tiere aus 5 Kontinenten in 150 Formen zu Hause. Neben einheimischen Tierarten leben hier natürlich auch Exoten wie Löwen, Papageien, Kamele oder Kängurus.

Die Tiere sind in artgerechten und naturnahen Tiergehegen untergebracht. Es gibt zahlreiche Tiergemeinschaftsanlagen und Außenanlagen ohne Zaun. An die Kinder wurde besonders gedacht, denn es gibt zahlreiche Spielplätze jeglicher Art und für jedes Alter.

Die Preise sind völlig in Ordnung, wie ich finde. Wir haben gleich eine Jahreskarte für 28 Euro pro Erwachsenen geholt, denn bei vier Besuchen hat man die Summe dann wieder raus. Und viermal werden wir locker in diesem Jahr im Zoo zu Besuch sein, gerade wenn unsere Mäuse immer mehr auf den Spielplatz wollen.

Wer also noch eine Idee für einen Ausflug sucht, wir empfehlen gern den Eberswalder Zoo.


Hinterlasse einen Kommentar

Unsere 365 Tage-Liebeserklärung

Processed with MoldivWahnsinn…euer erster Geburtstag liegt hinter euch!

365 Tage sind wir nun Papa und Mama von unbeschreiblich und unglaublich süßen, liebenswerten, quieckenden und quietschenden Zwillingsmädels!

War das eine Zeit…

Ihr zwei kleinen Wesen habt unsere Welt völlig auf den Kopf gestellt. 365 Tage lang haben wir nun gestaunt, gelacht, geliebt, geherzt, umarmt, gealbert, gejuchzt, geküsst, nochmal umarmt, geschaukelt, gespielt, getröstet, gefüttert, gewundert, gegähnt, gezittert, Windeln und Kleidung gewechselt… und jeden Tag davon bis in den letzten Winkel unseres Herzens genossen. Und das Beste ist – es geht ja so weiter!

Nie nie nie wieder wollen wir Auto fahren und einfach nur Radio hören. Wir wollen „deideidei“ „mmm“ „mamamamam“ „dah! dah!“ „bapbap“ und all die süßen Laute, die ihr gerade herausbringt hören. Das ist unsere persönliche Chartshow von der Rücksitzbank 🙂 Euer leises und lautes Atmen, wenn ihr schlaft, euer leichtes Schnarchen im Kinderwagen und und und – einfach herrlich. Nun gut, das Pupsen am Frühstückstisch würde ich eventuell etwas reduzieren 😉

Nun macht ihr schon eure ersten Tappelschritte, hangelt euch überall lang, peeeest im Turbokrabbelgang durchs Haus und tut euren Unmut kund, wenn ihr wieder auf dem Po landet. Nichts ist vor euch mehr sicher und eure staunenden Augen verzücken uns jedes Mal.

Pünktlich zu eurem Geburtstag ist auch Papa Alltagsluxus wieder einen Monat zu Haus, deshalb können wir morgens wieder alle vier gemütlich im Bett toben. Zum Glück seid ihr auch zwei solche Kuschelmäuse, die gar nicht genug vom Kuscheln bekommen.

Hach ja ihr Lieben, Mama und Papa haben sich so oft vorgestellt, wie es mit euch ist, wenn ihr auf der Welt seid… Wir hatten ja keine Vorstellung, wie sehr ihr unser Leben und uns verändert. Mindestens 15 Lieder haben wir für euch schon gedichtet, weil ihr uns so gerne Singen hört und mindestens 30 Mal am Tag machen wir uns zum Ei, weil ihr das lustig findet. Alle Prioritäten sind durcheinander gewürfelt worden – und das ist gut so!

Alles was zählt seid ihr zwei (!), euer Glück und Lachen (!) und all das, was wir mit euch heute und in Zukunft erleben dürfen. Wenn ihr eure kleinen Ärmchen nach uns ausstreckt und uns anlächelt…hach, es gibt nichts Schöneres auf der Welt, in den Galaxien und Universen!!!


Hinterlasse einen Kommentar

Last Minute Osterdeko

Ihr seid es ja schon gewohnt von mir…die Last Minute Ideen für Feiertagsdeko. Hier kommt sie also nun, die Idee für Ostern 2015 auf den letzten Drücker:

Processed with Moldiv

Wer Stoff und Füllwatte zur Verfügung hat, der hat schon das meiste für die süßen Stoffhasen parat. Die Idee und Anleitung kommt gratis von Butinette unter diesem Link: Anleitung Stoffhase.

Auch bei mir ging es ganz schnell, bis der Hasi fertig war. Allerdings habe ich den Streifen weggelassen, der den Hasen so „plastisch“ macht. Trotzdem auch ganz niedlich zwischen den grünen Kissen auf unserer Couch, wie ich finde. 😉

Praktischerweise kann man die Vorlage des Hasen auch gleich nutzen, um weitere Hasen aus farbigem Pappkarton anzufertigen und ans Fenster zu kleben oder vor dem Fenster baumeln zu lassen oder gerahmt in einem Bilderrahmen an die Wand zu hängen. Eurer Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt und das geht ja nun wirklich ganz ganz fix.

In diesem Sinne: Frohe Ostern wünscht Familie Alltagsluxus!


Ein Kommentar

Ostergewinnspiel – Auf diese Schuhe ist der Osterhasi neidisch

Heute ist Karfreitag und damit sind wir quasi mitten in den Osterfeiertagen.

Nachdem der Gründonnerstag gestern entschieden hat, mit dicken Schneeflocken lieber ein „Weißdonnerstag“ bei uns zu sein, sind wir froh, dass der Osterhasi es dennoch geschafft hat, ein süßes Ostergewinnspiel für euch zu starten:

Gewinnt 2 Paar dieser süßen Krabbelschuhe von Inch Blue mit Häschen-Motiv!

Ostergewinnspiel Alltagsluxus

Inch Blue ist ein Familienbetrieb mit zwei Kindern, einem Hund, einer Katze und Bienen mit Sitz in Südwales am Rand der Brecon Beacons.

Inch Blue ist vermutlich am besten für Spaß und seine fröhlichen Designs in lebhaften Farben bekannt.  Alle Schuhe werden in Wales entworfen und von Hand gefertigt. Mit über 100 Originalmuster wird es schwer sich zu entscheiden.

Das Leder der Inch Blue Krabbelschuhe ist Chrom(VI)-frei und übertrifft alle Anforderungen nach EN71-3. Inch Blue garantiert die Erfüllung aller europäischen Sicherheitsnormen. Die Entwickler der Inch Blue Krabbelschuhe haben viel ausprobiert, getestet, wieder verworfen und neu erarbeitet und mit dem Wissen um die Besonderheiten und Bedürfnisse der kleinen Füße einen passgenauen und atmungsaktiven Krabbelschuh kreiert, der nach wie vor in Großbritannien per Hand hergestellt und produziert wird.

Die weiche und rutschfeste Sohle aus Wildleder gibt sicheren Halt auch auf glatten Böden wie Fliesen oder Parkett. Durch den elastischen Abschluss am Knöchel bleibt der Krabbelschuh sicher an Babys Füßen ohne diese dabei einzuschnüren. Es gibt eine riesige Auswahl an süßen Motiven der Schuhe. Einige findet ihr zum Beispiel bei Inch Blue.

So geht’s:

In den Lostopf kommt jeder, der auf unserer Seite als Leser im Blog registriert ist, älter als 18 ist und in Deutschland lebt. Bist du noch nicht registriert? Na denn gleich mal deine Email-Adresse eintragen. Wer auch noch Alltagsluxus-Facebook-Fan ist und das Gewinnspiel teilt, kommt gleich zweimal in den Lostopf. Der Gewinner erhält die Schuhe direkt nach Hause geschickt per Post, auf Risiko des Postweges. Der Gewinner wird per App durch eine Zufallszahl ausgelost. Teilnahmeschluss ist der 13.04.2015 12:00 Uhr. Toi Toi Toi!


Hinterlasse einen Kommentar

Familienessen mit Sahne-Polenta – echte Geschmackssache

Vor kurzem hatten wir Besuch von meiner besten Freundin, die dann natürlich auch mit am Mittagstisch saß und sich mutig auf unser „neues“ Familienessen einließ.

Auf dem Speiseplan stand: Sahne-Polenta mit Mais, ein Rezeot aus dem GU-Buch Kochen für Babys. Das Rezept ist für einen Erwachsenen und 1 Baby gedacht, also haben wir alles verdoppelt. Außerdem haben wir Dosenmais genommen.

Rezept:

1 frischer Maiskolben oder Dosenmais, 1 TL Maiskeimöl, ½ l Gemüsebrühe, 50 g Sahne, 100 g Maisgrieß (Polenta)
Schritt 1 (könnt ihr euch bei Dosenmais sparen)
Den Maiskolben gegebenenfalls von Blättern und Fäden befreien und waschen. Maiskörner mit einem scharfen Messer vom Kolben schneiden.

Schritt 2
Das Öl in einem Topf erhitzen und die Körner darin sanft anbraten. Brühe und Sahne zugießen und zum Kochen bringen, den Maisgrieß mit einem Schneebesen einrühren. Die Polenta bei sehr schwacher Hitze 25 Min. ausquellen lassen, dabei öfter umrühren, damit nichts anbrennt.
 image
Wir haben zusätzlich noch Hähnchenbrust pochiert, also die Hähnchenbrust bei mittlerer Hitze im Topf garen lassen.
Es hat allen geschmeckt, außer mir selbst. Meinen Geschmack traf es gar nicht, denen der Kinder, Papa Alltagsluxus und meiner Freundin schon. Na und das ist doch die Hauptsache. Geschmäcker sind eben verschieden 😉


2 Kommentare

Wir sind zurück

Wie ihr bemerkt habt, ist eine etwas längere Schreiblücke entstanden.

Meine Mädels halten mich aktuell mächtig auf Trab, denn alles will nun selbst probiert, unternommen und getan werden und wehe Mama bremst. Da wird dann auch der kleine Dickkopf schon mal rausgeholt.

Zudem kam aber leider noch, dass ich mit einer meiner Zwillingstöchter eine Weile ins Krankenhaus eingewiesen wurde. Erst wurden wir belächelt, als wir unsere Tochter in der Rettungsstation vorstellen – „schließlich fiebert jedes Kind mal hoch…“

Aber bei drei Tagen Schüttelfrost und über 40 Fieber nonstop haben wir nicht locker gelassen. Es wurde dann schnell ein Blutbild gemacht und die Entzündungswerte waren so hoch, dass man uns gleich da behielt. Prompt war der behandelnde Arzt deutlich einfühlsamer zu uns Eltern.

Seit einer guten Woche sind wir wieder zu Hause. Bevor ich mich jedoch wieder dem Blog widme, wollte ich mich erstmal voll und ganz bis zur Vollständigen Genesung um meine kleine Maus kümmern. Ich weiß, ihr habt dafür Verständnis. Nun haue ich aber in den nächsten Tagen wieder in die Tasten, schließlich habe ich viele schöne Themen für euch nachzuholen.

image

Einen Tipp noch am Rande: Von Kinderärzten wird zur Inhalation zu Hause gern der Pariboy verschrieben, der nur gegen 100 € Zuzahlung (zumindest bei meiner Krankenkasse) zu haben ist. Eine Apothekerin empfahl mir dann den gleichwertigen Omron als Inhalator, ohne jegliche Zuzahlung. Der wird von meinen Kindern auch gut angenommen.


Hinterlasse einen Kommentar

Unser erstes richtiges Familienessen

Klingt vielleicht komisch, fühlte sich aber genau so an. Selbstverständlich sind unsere Mädels beim Essen immer mit dabei, seit sie in ihren Hochstühlchen liegen und später sitzen konnten. Aber Mittags gab es immer noch ein Essen für uns Eltern und ein anderes, breiiges Essen für unsere Zwillinge.

Das hat sich nun geändert. Letztes Wochenende gab es für uns alle vier rotes Hack-Risotto nach einem Rezept aus dem GU-Buch:

imageZutaten für 4 Personen/Babys:

2 kleine Zwiebeln, 2 große rote Paprikaschote, 2 TL Rapsöl, 250 g Rinderhackfleisch, 300 g Milchreis, 400 ml Gemüsebrühe (wir bevorzugen hier die Variante aus dem Glas), 1l Tomatensaft, 2 EL frisch geriebener Parmesan

Schritt 1
Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Paprika waschen, Zwischenwände und Kerne entfernen. Die Schote sehr klein würfeln.
Schritt 2
Das Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Paprika darin kurz anschwitzen. Das Hackfleisch dazugeben und kurz anbraten, dabei immer wieder mit einem Löffel zerstoßen, so dass es krümelig wird. Nicht zu braun werden lassen.
Schritt 3
Den Milchreis dazugeben. Die Brühe angießen und alles bei mittlerer Hitze offen kochen lassen. Dabei immer wieder rühren.
Schritt 4
Kurz bevor die Flüssigkeit verkocht ist, den Tomatensaft dazugießen. Weitere 15 Min. kochen lassen. Vor dem Servieren den Parmesan unterrühren.

Selbst wir haben nicht nachgewürzt, es war geschmacklich wirklich einwandfrei und unsere Zwillis haben richtig reingehauen. Immer auch Mama und Papa im Visier, ob die auch wirklich das gleiche Essen. Hin und wieder haben wir den Beweis mit einem Löffelchen von unseren Tellern angetreten.

Lecker und ein schönes Erlebnis. Hach, sie werden ja so schnell groß… 😉


Hinterlasse einen Kommentar

Her mit der Stulle – Brotaufstrich für Babys

Von unserem Abendessen hatte ich ja schon kurz geschrieben. Angefangen haben wir mit der klassischen Butterstulle, mittlerweile gibt es aber auch Alternativen zum Butterbrot.

Avocado ist der Favorit unserer Mädels, pur und ohne Zitrone. Das ist auch der einfachste aller Brotaufstriche und geht damit super schnell – gesund ist sie obendrein.

Dann haben wir mal Tofu-Tomaten-Auftrich probiert, der freudig angenommen wurde. Auch hier ist die Zubereitung einfach:

150 g Tofu (natur, z. B. Von Rossmann), Reichlich Petersilie, 50 g Pinienkerne, 40 g Tomatenmark (wir verwenden das von Rossmann, da ist kein Salz dran), 4 EL Rapsöl

Pinienkerne leicht anrösten, dann ganz fein zerkleinern im Mixer. Den Tofu grob zerkleinern, Petersilie waschen und beides in den Mixer. Alles mit dem Tomatenmark und dem Öl im Mixer pürieren. Dann alles in ein verschließbares Glas füllen und in den nächsten 7 Tagen aufbrauchen, kühl lagern.

Gerade wer Tofu noch nicht so kennt, sollte reichlich Petersilie ranmachen 😉

weitere Rezepte kommen nächste Woche 🙂

image