alltagsluxus

Über alle schönen alltäglichen Dinge und die Dinge, die den Alltag schöner machen.

„Die Spindel“ in Berlin-Friedrichshagen

Hinterlasse einen Kommentar

Am Samstag aßen wir im Gasthaus und Genusshandlung „Die Spindel“.

Hier gibt es französische, klassische Landküche mit Weinen aus vorwiegend deutschen Anbaugebieten von Sachsen bis Württemberg. Es kocht hier Jörg Eichhofer.

Im Gault Millau 2012 ist „Die Spindel“ mit 15 Mützen ausgezeichnet.

Die Räumlichkeiten sind hell und in französischem Charme. Im hinteren Bereich gibt es einen großen Wintergarten (herrlich wie die Sonnenstrahlen hier die Nase kitzeln) und eine Tischecke, die Platz für eine größere Gruppe bietet. Insgesamt ist Platz für ca. 40 Gäste.

spindel1

Das aktuelle Menü findet sich großzügig mit Kreide geschrieben an den Wänden, Interieur, Deko und Fußboden runden den französischen Stil ab. Wir  saßen am eindeutig besten Platz im Restaurant – direkt vor dem Kamin. Dank der Wärme im Rücken haben wir die -6° C und den eisigen Wind draußen glatt vergessen.

Nun zum wichtigsten – dem Essen und Service.

Der Service war sehr aufmerksam und freundlich, ab und an zeigte sich bei ihm auch ein wenig der Schalk im Nacken, was ihn umso sympathischer machte. Top!

Wir wählten ein 4-Gänge Überraschungsmenü:spindel2

Vorspreise

Galantine vom Maishuhn mit Spitzkohl und Bärlauchgraupen

Zwischengang

überbackener Kabeljau mit gebackenen Schnecken auf Apfel-Kartoffel-Bett

Hauptgang

Ochsentafelspitz mit rote Bete-Risotto und Sellerie

Dessert

Crème Brûlée mit eingelegten Blaubeeren und Blaubeereis

Vorspreise und Zwischengang waren für uns das Highlight, auch der Hauptgang war geschmacklich einwandfrei.

Einzig die Karamellschicht der Crème Brûlée war ein wenig zu dick geraten und daher etwas zu süß, unser Löffel hatte hier leichte Schwierigkeiten, die Karamellschicht zu durchdringen.  Nachdem das aber gelungen war, war die Crème Brûlée dennoch geschmacklich äußerst lecker.

Das Publikum war im Restaurant gemischt, von Päärchen bis einer kleineren Gruppe mit Kindern war alles dabei. Für alle, die mit dem Auto anreisen ist es in der Bölschestrasse ein wenig Glückssache, eine Parklücke zu finden. Wir drücken aber die Daumen, denn das sollte nicht davon abhalten, „Die Spindel“ zu besuchen.

Unser Fazit:

Wir können „Die Spindel“ bedenkenlos weiter empfehlen. Der Service war top. Das Ambiente ist perfekt, um sich auf das Essen zu konzentrieren und lenkt nicht mit Schnick Schnack ab. Wer ein kleines Restaurant mit feinster Landküche sucht, ist hier absolut richtig! Preis-Leistung stimmen. Unser Tipp: das Überraschungsmenü zur Mittagszeit ist preislich etwas günstiger, aber genauso gut wie das Menü am Abend. Für uns definitiv nicht der letzte Besuch.

Kontaktinfo:

http://www.spindel-berlin.de/

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s