alltagsluxus

Über alle schönen alltäglichen Dinge und die Dinge, die den Alltag schöner machen.

Kliniktasche packen – Organisation ist alles Teil 1

3 Kommentare

KliniktascheDa der errechnete Geburtstermin ja nicht unbedingt der ist, an den sich die Kleinen halten – insbesondere bei Mehrlingsgeburten – habe ich nun schon meine Kliniktasche gepackt.

Vorbereitung ist also alles, denn wer will schon während der Wehen noch schnell Zahnbürste, Schlafanzug und Co zusammen suchen müssen? Was kommt also alles in so eine Kliniktasche?

Für mich – unter der Geburt:

  • ein weites T-Shirt und warme Socken für warme Füße unter der Geburt, denn kalte Füße hemmen die Wehen
  • Handtücher, Waschutensilien, Deo, Lippenbalsam und Co
  • bei langen Haaren Haargummi und/oder Stirnband
  • Brille (Bei Kontaktlinsenträgern Brille und Aufbewahrung, wobei man unter der Geburt eher Brille tragen sollte)
  • weiter Bademantel oder Morgenrock, vor allem wenn die Toilette außerhalb des Kreißsaales ist und Hausschuhe
  • Wasser oder kalten Tee mit biegsamen Trinkhalmen, um auch im Liegen o. ä. trinken zu können
  • Zitronenbonbons, Traubenzucker o. ä.
  • evtl. zum Abkühlen Wasserspray oder Fächer
  • etwas zur Entspannung wie Musik, Zeitschrift o. ä.
  • ggfs. Kuschelkissen zum entspannteren Liegen oder einfach heimelich fühlen

Für die Begleitung – unter der Geburt:

  • Wechsel-T-Shirt, da es meist sehr warm ist in den Kreißsäalen
  • Schokoriegel oder Müsliriegel gegen Unterzuckerung, Wasser
  • Handy und evtl. noch Fotoapparat
  • Kleingeld evtl. für den Kaffeeautomaten oder die Cafeteria
  • Notizbuch
  • Adressbuch oder besser noch: Vorab im Handy schon eine Gruppe einrichten, die dann eine Nachricht über die Geburt erhält

Papierkram zur Geburt:

  • Mutterpass
  • Krankenversicherungskarte
  • evtl. Geburtsplan
  • wichtige medizinische Unterlagen wie Allergiepass o. ä.
  • bei verheirateten Paaren: Heiratsurkunde oder Stammbuch im Original, Personalausweise, Geburtsurkunde bereits vorhandener Kinder
  • bei ledigen Müttern: Personalausweis, Geburtsurkunde der Mutter und evtl. bereits vorhandener Kinder, Vaterschaftsanerkennung zw. Sorgerechtserklärung

Nach der Geburt

  • 2-3 Nachthemden oder Shirts, idealerweise vorne zum Knöpfen für das Stillen
  • 2-3 Still-BHs oder Still-Hemden
  • Stilleinlagen
  • Einmal-Slips oder alte Slips, die dehnbar sind und ggfs. über der Narbe eines Kaiserschnittes getragen werden können
  • saugfähige Binden für den Heimweg (für die Dauer des Aufenthaltes gibt es die meist im Krankenhaus)
  • Ohrstöpsel, falls es im Zimmer laut wird
  • Waschutensilien, Handtücher, Waschlappen
  • Beutel für Schmutzwäsche
  • Freizeitkleidung für den Tag
  • Kleidung für den Heimweg, weit und bequem
  • ggf. Handy und Ladekabel

Ich bin mal davon ausgegangen, dass ich etwa 2-3 Tage im Krankenhaus bleibe.  Gepackt habe ich einen Rucksack, der direkt für die Geburt und die Stunden danach ist und einen kleinen Koffer, der für den Aufenthalt danach ist. So hat man die wichtigsten Sachen schnell griffbereit. Den kleinen Koffer kann ich zur Not auch unter das Bett schieben kann, sollte nicht genug Platz im Schrank o. ä. sein.

Die Tasche für die Kinder muss ich noch packen, da ist noch nicht alles vollständig zusammen. Hier folgt aber in Kürze die Checkliste dazu.

Advertisements

3 Kommentare zu “Kliniktasche packen – Organisation ist alles Teil 1

  1. Na, da bist Du ja schon sehr gut vorbereitet…:-)
    Ich folge Dir ja nun schon eine Weile und mag Deinen Blog sehr. Daher habe ich Dir einen Best Blog Award verliehen: http://krachmacherbande.wordpress.com/2014/02/18/juhuu-ein-best-blog-award/
    Freue mich sehr, wenn Du mitmachst!
    Liebe Grüße, Anna

    Gefällt mir

  2. Na so gut war ich nicht vorbereitet 😀

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s