alltagsluxus

Über alle schönen alltäglichen Dinge und die Dinge, die den Alltag schöner machen.

Im Tomy-Test: Die Raketenfontäne

Hinterlasse einen Kommentar

Hüpf, Hüpf, Hüpf! Ich habe mich sehr gefreut, als ich durch Tomy zur Tomy-Testerin ernannt wurde. Im Klartext heißt das, das ich 3 Artikel testen darf in einem Zeitraum von 6 Monaten, die zum Alter meiner Zwillingsmädels passen.

Meiner Testleidenschaft spielt das natürlich genau den Ball zu, ändert aber nichts daran, dass ehrlich getestet und auch kritisiert wird, so wie ihr es von uns gewohnt seid. Tatsächlich haben wir bisher nur ein einziges Spielzeug von Tomy, Gerdi Flitzergiraffe – Dachte ich zumindest, denn zu unseren Spielsachen gehören diverse Spielsachen von „Lamaze“ Captain Calamari und Regenbogen-Stapelringe u. a., was auch von Tomy ist, was ich bisher gar nicht wußte.

Jeder der Wert daruf legt, die Kinder motorisch zu fördern und mit vielen verschiedenen Tastsinnen vertraut zu machen, dem lege ich das Spielzeug wärmstens ans Herz. Insbesondere Captain Calamari, der uns seit 14 Monaten begleitet und auf längerer Tour im Auto nicht fehlen darf.

Nun traf als erstes Testobjekt die Raketenfontäne ein. Badespielzeug ist immer super, denn unsere Zwillis sind absolute Wasserratten. Die Raketenfontäne ist für Kinder ab 12 Jahren geeignet und soll spielerisch den Zugang zum Haare waschen erleichtern. Wasser auf und über dem Kopf ist auch bei unseren Mädels immer mal so ein Thema.

Die Verwendung ist kinderleicht (logisch, ist ja ein Kinderspielzeug): einfach ins Wasser eintauchen und wieder aus dem Wasser heben. Durch die Öffnungen der Rakete oben fließt das Wasser rein, durch die einzelnen Düsen unten an der Rakete bildet sich die Wasserfontäne, unter die das Kind schlüpfen kann.

Am Anfang wurde die Raketenfontäne kritisch und desinteressiert beäugt, bis der kleine Seestern, der in so einer Art Bullauge sitzt, entdeckt wurde. Der sieht niedlich aus und „schwimmt“ in seinem Bullauge, wenn die Rakete im Wasser ist. Von da an musste der arme Seestern in seiner Rakete nun dauernd unter Wasser. Das Wasser über dem Kopf haben unsere Mädels erst nach dem dritten Baden mit der Raketenfontäne akzeptiert. Das Unterstuken funktioniert leichter als das Hochheben der vollen Rakete, das ist für meine Mädels noch ein wenig schwer. Aber wie das Wasser aus der Raketenfontäne wieder herausspritzt, wird interessiert verfolgt.

Fazit: Insgesamt entsteht mit der Raketenfontäne aber ein toller Badespaß, der einen festen Platz auf unserer Badewanne bekommen hat. Das Haarewaschen mache ich jedoch eher weitherhin mit der Brause oder einer kleinen Kanne, da kann ich den Schaum kontrollierter abspülen.

Wer ist Tomy

Das Unternehmen besteht seit 87 Jahren und entwickelt, produziert und vermarktet weltweit ein breit gefächertes Angebot interaktiver und pädagogisch wertvoller Spielzeuge sowie Babyausstattung.

Ein mehrstufiges Sicherheitsverfahren garantiert höchste Produktqualität: Sowohl die Rohstoffe als auch die fertigen Endprodukte werden bei jedem Produktionslauf überprüft. Das Unternehmen arbeitet ausschließlich mit zertifizierten Lieferanten zusammen, die alle deutschen, europäischen und amerikanischen Standards zur Spielzeugsicherheit erfüllen müssen

Mehr Infos unter tomy.de.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s