alltagsluxus

Über alle schönen alltäglichen Dinge und die Dinge, die den Alltag schöner machen.


Hinterlasse einen Kommentar

DIY Ideen für dein Zuhause

Ihr kennt das bestimmt auch, ab und an juckt es einem in den Fingern und man will irgendwas irgendwie in der Wohnung umgestalten. Bei mir sind das ganz simpel die Kissen auf meiner Couch, die je nach Jahreszeit ihre Farbe wechseln. Aktuell komme ich allerdings nicht dazu, dem Jucken in den Fingern nachzugeben, dafür halten mich die Mädels gerade viel zu sehr auf Trab.

Aber euch möchte ich die schönen Ideen für die DIY-Projekte nicht vorenthalten:

DIY-zuhause2014

  1. Allen voran die wunderschönen Papierbasteleien von creaturecomfortsblog.com, damit lässt sich schnell und günstig ein echter Hingucker kreieren.
  2. Auch ein Hingucker ist der Spiegel aus Wäscheklammern. Ganz einfach geht es mit der Anleitung von holidayscentral.com.
  3. Lust auf Sommerlaune machen diese schicken Untersetzer von aliceandcaligula.de, die sich auch prima als Geschenkidee eignen.
  4. Noch einfacher und gleichzeitig eine Idee für das Upcycling von Weinkorken ist dieser bunte Untersetzer von BHG.
  5. Auch für den Flur, die zahlreichen Jacken und Taschen gibt es eine schöne DIY-Idee von livingathome.de.

Viel Spaß beim Basteln.


Hinterlasse einen Kommentar

DIY Geschenkideenbox – kreative Bastelideen für Jeden

Als Leser unseres Blogs wisst ihr, das wir gerne basteln und euch tolle neue Ideen und Seiten vorstellen. Heute möchten wir euch wieder eine Seite vorstellen, die unserer Meinung nach gern als Seite des Monats von uns betitelt werden dürfte.

Nicht nur, dass ihr hier viele viele DIY- und Upcycling-Anleitungen findet – nein – es ist ein richtiger Geschenkideenfinder. Denn Selbstgemachtes kommt von Herzen und darüber freut sich jeder. 🙂

Bei der DIY-Geschenkideenbox handelt es sich um eine ausgewählte Sammlung an kreativen Schritt-für-Schritt Bastelanleitungen. Mit deren Hilfe kann jeder zu Hause aus alltäglichen Materialien, die normalerweise ohne Beachtung im Müll landen – wie etwa Altglas oder Milchkartons – tolle Recycling-Geschenke zaubern. Die Anleitungen können alle kostenlos und ohne Anmeldung als PDF-Dokument heruntergeladen und ausgedruckt werden, damit man sie zuhause nachbasteln kann.

Die DIY-Geschenkideenbox richtet sich dabei an verantwortungsbewusste und einfallsreiche Menschen, die Freude daran haben, zu sehen wie viele schöne Produkte aus Materialen entstehen können, die sonst den Weg in den Müll gefunden hätten. Durch die einfache Handhabung der Geschenkideenbox kann eine große Botschaft an die heutige „Wegwerfgesellschaft“ transportiert werden und jeder kann dazu einen kleinen Beitrag leisten, indem er sich kreativ austobt und dadurch die Ressourcen schont.

Und wie heißt nun die Seite? www.erlebnisgeschenke.de

Unbedingt vor dem nächsten Verschenken reinschauen, es lohnt sich!

ideenbox


Hinterlasse einen Kommentar

DIY mit Nagel und Faden Upcycling Bilderrahmen Teil 2

nagelrahmen403x403Ja, ihr habt euch nicht verlesen, es geht um Nagel und Faden statt Nadel und Faden. Immer beliebter werden die Schilder und Bilder, die fadenreich Buchstaben oder Wörter an die Wand bringen. Auch wir sind mittlerweile Fans davon und haben schon so einige Buchstaben erstellt. Auch eine schöne Idee für die Kinderzimmer. Heute zeigen wir euch, wie einfach das geht.

Was braucht ihr:

  • alten Bilderrahmen, Holzbrett oder ähnlichen Untergrund, auf das das Kunstwerk entstehen soll
  • schicke Nägel mit möglichst rundem Kopf entsprechend der Stärke eures Untergrundes
  • Bleistift, Papier
  • Hammer, evtl. Nadel
  • Schnüre oder Fäden

Je nach dem, wie groß und massiv euer Untergrund ist, um so sehr solltet ihr natürlich die Fadenstärke anpassen.

Wir haben hier mal als Beispiel einen kleinen Bilderrahmen und daher auch nur Nähgarn verwendet.

Zunächst das Muster auf ein Blatt Papier bringen und dann  mit kleinen Punkten die Stellen markieren, in die ihr in Kürze die Nägel hauen werdet. Ist euer Muster fertig, dann das Blatt fixieren und die Nägel entsprechend einschlagen. Alle Nägel sollten am Ende etwa die gleiche Höhe haben, bei unserem Bilderrahmen etwas 1 cm.

Ist das erledigt, könnt ihr das Papier mit dem aufgemalten Muster entfernen. Dann nehmt ihr den Faden oder das Garn, macht eine ganz kleine Schlaufe, die ihr um den ersten Nagel legt. Dann einfach kreuz und quer über all die Nägel das Muster legen. Am Ende mit Hilfe einer kleinen Nadel das Ende vom Faden vernähen, bei stärkerem Garn unauffällig verknoten.

nagelrahmen

Schon fertig.


Hinterlasse einen Kommentar

Upcycling Ideen Community pflanzt Bäume

Wir machen gern aus alten Dingen neue Sachen. Beispielsweise unser Whiteboard, das zu einer Tafel wurde.

Dinge neu zu erfinden macht nicht nur Spaß, sondern ist auch noch eine sinnvolle Resteverwertung. Müll gibt es immerhin schon genug. Dem Gedanken der Nachhaltigkeit folgt auch Fashion For Home, ein Berliner Online-Möbelshop. Aus diesem Grund haben sie die Upcycling-Community UPCYCLE ME ins Leben gerufen. Hier können Upcycler ihre Bastelideen präsentieren und so den Upcycling-Gedanken in die Welt tragen.

In Kooperation mit der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald pflanzt der Möbelshop für jeden eingereichten Beitrag einen Baum im Berliner Umland. Das finden wir eine großartige Sache und haben gleich mal einige Beiträge von uns hochgeladen.

In der Community findet ihr Beiträge zum Thema Möbel, Deko, Mode, Spielsachen, Schmuck und vieles mehr. Stöbert einfach mal darin und evtl. ladet ihr ja auch einen Beitrag hoch.

upcyclingcommunity


2 Kommentare

Aus Hose wird Beutel oder neudeutsch: Upcycling

RegenDas ganze Wochenende gießt es schon aus den Wolken und das Wetter schlägt aufs Gemüt. Wenn man die Nachrichten hört und die Bilder mit den Überschwemmungen aus Passau und Sachsen sieht, haben wir dennoch eigentlich keinen Grund zu klagen.

Neben dem üblichen To Do, das sich „Haushalt-machen“ schimpft, juckt es mir also mal wieder in den Fingern. Irgendwas will ich heute „erschaffen“.

Ich greife mir als meine Leinenhose, die an den wenigen heißen Tagen, die wir im April hatten, ein Loch offenbart hat. Gleich wegschmeißen wollte ich sie noch nicht und heute weiß ich auch warum. Heute habe ich mich also dem sogenannten „Upcycling“ hingegeben, was aktuell das neue Trendwort zu sein scheint.

Nach meinem Begriff eigentlich nichts anderes als das gute „Aus Alt mach Neu“ – und das habe ich nun getan. Das Ergebnis ist noch nicht 100 % zufriedenstellend, da ich aufgrund der spontanen Aktion leider keinen passenden Stoff zum dekorieren hatte. Statt der roten Elefanten hätte ich lieber einen karierten und einen gepunkteten Elefanten auf die Beutel genäht. Wie findet ihr es?

BeutelAus einer alten Leinenhose wurde so also ein kleiner Stoffbeutel, der super z. B. für die Kita oder als Beutel für die Spielsachen für die Kleinen genutzt werden kann oder mit entsprechend passender Deko auch als Geschenktasche. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt 🙂

Und so geht’s:

Aus einem Hosenbein die Beutelgröße in der gewünschten Höhe ausschneiden. Ein paar Zentimeter für die spätere umgenährte Kante hinzurechnen. Zwei weitere Streifen (etwa 4-5 cm breit) aussschneiden, daraus werden dann die Henkel. Idealerweise bekommt ihr das alles aus einem Hosenbein, dann bleibt noch ein Bein für einen anderen Beutel oder dergleichen übrig.

Dann das ehemalige Hosenbein auf Links drehen, eine Kante doppelt zunähen, damit später nichts aus dem Beutel fällt. Die andere Kante einmal nach innen einschlagen und ebenfalls vernähen, damit der obere Beutelrand einen sauberen Abschluss bekommt. Auch die beiden Schnittseiten der Henkel jeweils nach innen falten und ebenfalls doppelt vernähen.

Zum Schluss noch die Henkel an beiden Seiten annähen, die Tasche wieder auf Rechts drehen und bügeln. Nach Lust und Laune mit Stoff, Stickereien oder Knöpfen dekorieren.

HosezuBeutel